Heckenpflanzen als Grundstücksgrenze

Heckenpflanzen als Grundstücksgrenze

Jul 19

Heckenpflanzen als Grundstücksbegrenzung sind in vielen Gegenden ein ortsübliches Erscheinungsbild. Vor allem in ländlichen Gegenden ist die lebende Hecke sehr oft anzutreffen. Viele Menschen geben ihr den Vorzug vor kahlen Mauern oder Zäunen aus Holz und Metall. Eine Grundstücksbegrenzung mit Heckenpflanzen bietet viele Vorzüge, nicht nur für uns Menschen. Diese Hecken sind oftmals die Brutplätze für verschiedene Vögel, aber auch viele nützliche Insekten leben in den Hecken. Sie sind ein Stück Natur.

Welche Vorteile bieten Heckenpflanzen?

Heckenpflanzen

Heckenpflanzen bieten einen natürlichen Sichtschutz (c) Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Als erstes bietet sie einen optimalen Sichtschutz, wenn das gewünscht ist. Durch den dichten Wuchs der Pflanzen gelingt das meist sehr gut, vorausgesetzt, die Hecken sind im richtigen Abstand gepflanzt worden. Andererseits erspart eine Heckenpflanze dem Besitzer einige Kosten, denn einen Holzzaun muss man mehrfach streichen und konservieren, einmal um das Holz vor Verwitterung zu schützen und zum anderen, um eine schöne Ansicht zu gestalten.

Der Pflegeaufwand

Eine Hecke bedarf natürlich auch der Pflege, sonst bietet sie keinen schönen Anblick. Dazu gehört ein regelmäßiger Schnitt der Hecke. Je nach Pflanzenart sollte der Schnitt ein- bis dreimal im Jahr erfolgen. Im Frühjahr sollten erfrorene Pflanzenteile ausgeschnitten werden und die Hecke gut gestutzt werden, damit sie kräftig austreiben kann. Nach diesem Schnitt sollten nur noch ein oder zwei Erhaltungsschnitte folgen. Beachten sollte man, dass Heckenpflanzen am Boden breiter sein sollten, als am oberen Ende. Dadurch kann die Pflanze ausreichend Licht bekommen und gut wachsen. In trockenen Monaten sollte man das regelmäßige Gießen nicht vergessen, sonst vertrocknet und verkahlt die Hecke.

Welche Heckenpflanzen gibt es?

Baumschulen und Händler bieten verschiedene Heckenpflanzen an, die sich für eine natürliche Umzäunung eignen. Dazu gehören zum Beispiel folgende Laubhecken:

  • Liguster
  • Buchsbaum
  • Kirschlorbeer
  • Hain-, Weiß- und Rotbuche

Aber auch Nadelgehölze eignen sich als Heckenpflanzen, wie:

  • Krummholzkiefern
  • verschieden Fichtenarten
  • Taxus in verschiedenen Farben und Formen
  • Thujas in verschiedenen Farben und Formen

Welche Sorte der Besitzer des Grundstückes bevorzugt, wird sich nach seinem Geschmack richten. Aber auch der Pflegeaufwand wird den Kauf bestimmen.

Welche Vorschriften gelten bei der Begrenzung mit Heckenpflanzen?

Heckenpflanze Scheinzypresse

Die Scheinzypresse ist eine der beliebtesten Heckenpflanzen bezüglich natürlicher Einzäunung (c) Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

Wie überall, so gibt es auch bei der Grundstücksbegrenzung Vorschriften, die gerade beim Massivhausbau beachtet werden müssen. Die Gemeinde- oder Stadtordnung regelt viele Punkte, wie zum Beispiel die Frage, ob ein Zaun, eine Mauer oder Hecken das Grundstück begrenzen dürfen. Wo darf aus Sicherheitsgründen keine Hecke gepflanzt werden? Kann sie auf oder neben der Grundstücksgrenze gepflanzt werden? Wie hoch darf die Heckenpflanze überhaupt werden? Kann der Nachbar Einwände erheben und welche Vorschriften gibt es für eventuellen Schadensersatz? Wertvolle Informationen kann man auch beim örtlichen Bauamt erhalten.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:

Nachbarn in Kenntnis setzen: In der Regel müssen die Grundstücksnachbarn vor dem Bauvorhaben informiert werden. Selbst wenn es sich um das Pflanzen von Hecken handelt. Erteilt der Nachbar seine Zustimmung, steht dem neuen „Zaun“ aus Heckenpflanzen nichts im Wege.

Vorschriften beachten: Ist die Einzäunung durch die Heckenpflanzen zu hoch, darf der Nachbar das Stutzen auf die höchstzulässige Höhe verlangen. Dieser Anspruch kann auch vor dem Zivilgericht durchgesetzt werden. Das Gesetz sieht ebenso vor, dass die Hecke, wenn sie über die Grundstücksgrenze tritt, durch den Nachbarn beschnitten werden darf, wenn der Schnitt durch den Eigentümer trotz Aufforderung nicht erfolgt. Wird die Heckenpflanze beim Zurückschneiden irreparabel beschädigt, kann in der Regel kein Schadensersatzanspruch gestellt werden.

Weitere interessante Artikel auf samas-office.de

Vitra Möbel – Einrichtung mit Stil
VisitenwagenBüroeinrichtung auf Rädern

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *