Gestaltung des Eingangsbereichs: Haustüren und Flur

Gestaltung des Eingangsbereichs: Haustüren und Flur

Nov 13

Heutzutage machen sich die meisten von uns große Gedanken zum Thema Einrichtung, wozu z. B. die Frage zählt, welche Designer Möbel am besten in die Wohnung passen oder Fragen zur Gestaltung des Badezimmers. Doch wer denkt an die Außenansicht des Hauses? Ist es nicht diese, die den ersten Eindruck des gesamten Gebäudes vermittelt? Gepflegte Haustüren und saubere Fenster können bereits eine Menge bewirken und einen positiven ersten Eindruck hinterlassen.

Ansprechende Haustüren: Gestaltung des Eingangsbereichs

Haustüren können sich stark unterscheiden

Haustüren begrüßen den Besucher (c) Peter Hebgen / pixelio.de

Wieso sollte man gerade den Flur gut gestalten? Ganz einfach! Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte unserer vier Wände. Wenn Hausfront und Flur wenig einladend wirken, dann leidet das Gesamtbild des Hauses darunter – ein Bestandteil dessen sind die Haustüren. Egal wie geschmackvoll und komfortabel das Innere des Gebäudes sein mag, der erste Eindruck ist meist schwer wieder wettzumachen. Daher sollte man sich bereits mit der Wahl von Haustüren Zeit lassen.

Farbe von Haustüren

Die Farbe von Haustüren ist oftmals entscheidend. Schwarze Haustüren sind zwar schick, aber kühl und distanzierend. Weiße Eingangstüren wirken schneller „abgenutzt“. Grüne Haustüren sind oft zu kontrastreich, wenn das Haus aus rotem Klinker besteht. Dunklere Töne wie Weinrot oder Mahagonibraun erscheinen harmonischer und meist sogar gepflegter. Weitere Ideen zu Haustüren finden Sie, wenn Sie hier klicken.

Haustüren passend wählen

Neben der Farbe ist aber auch die Wahl des Materials wichtig, da diese den Stil des Inneren des Hauses widerspiegeln. Damit der Eingangsbereich farblich harmonisch wirkt, muss bei der Auswahl von Haustüren die Fassade des Gebäudes miteinbezogen werden. Auch der Baustil des Gebäudes spielt eine Rolle, wenn es um die Farbe und das Design der Haustür geht. Es gibt nämlich beim Design von Haustüren verschiedene Muster, Arten und etliche Kombinationsmöglichkeiten. Doch bevor es um die Optik der Tür geht, muss man sich erst einmal Gedanken über das Material machen.

Materialauswahl bei Haustüren

Haustüren Design und Material

Es gibt viele verschiedene Haustüren Designs ©iStock.com/styf22

Holz

Klassische Holz-Haustüren können natürlich und robust aussehen. Ihr Vorteil ist die Langlebigkeit. Man muss das Holz jedoch öfters pflegen als andere Türmaterialien. Holz passt eigentlich zu jeder Fassade, und wenn man in dem Haus auch viele Holzmöbel zu stehen hat, wäre das Gesamtkonzept stimmig. Es gibt folgende Holz-Arten für die Tür zur Auswahl:



  • Kiefer
  • Fichte
  • Lärche
  • Eiche
  • Meranti

Aluminium

Aluminium-Haustüren haben den Vorteil, dass man das Design ganz individuell anpassen kann. Zusätzlich bieten Aluminium-Türen einen guten Schallschutz und eine gute Wärmedämmerung. Auch noch nach ein paar Jahren glänzt die Farbe, wie am Anfang, sodass Gäste gleich einen guten Eindruck des Hauses gewinnen. Weiterhin ist die Stabilität, die Aluminium-Türen bieten, nicht nur gegeben, sondern auch sichtbar.

Kunststoff

Kunststoff-Haustüren sind preiswerter als Holz- oder Aluminiumtüren. Jedoch kann man hier auch seinen Designwunsch erfüllt bekommen. Zusätzlich bieten Kunststoff-Türen einen guten Wärmeschutz.

Zusammenfassung der Vor- und Nachteile der einzelnen Materialien

Vorteile Nachteile
Holz + gute Wärmedämmung
+ guter Schallschutz
pflegeintensiv
Aluminium + stabil
+ pflegeleicht
teuer
Kunststoff + stabil
+ preiswert
schlechter Schallschutz



Zubehör

Für mehr Individualität kann man zusätzlich bestimmen, aus welchem Material der Drücker sein soll. Klinken sind jedoch meistens aus Metall.

Haustüren mit Glas-Komponenten

Haustüren mit Glas-Komponenten sind oft wesentlich ansprechender, als welche mit durchgehender Front. Glas-Elemente lockern die Optik auf und lassen den Eingang einladender erscheinen. Hier muss man sich darüber Gedanken machen, ob man von der Haustür viel Lichteinstrahlung haben möchte oder ob man wenig Einblick in seinen privaten Rückzugsort lassen möchte und vielleicht nur einen schmalen Glasstreifen haben möchte.

Accessoires an den Haustüren

Vor eine attraktive Hausfront gehören natürlich auch geschmackvolle Accessoires. Besonders einladend wirken schöne Gewächse und Haustürkränze. So kann man die Haustürkränze den Jahreszeiten anpassen. Man kann einen solchen Kranz einfach selbst basteln, wie es z. B. auf dieser Seite erklärt wird. Wer wenig Zeit hat, der sollte pflegeleichte Pflanzen für die Hausfront wählen. Verdorrte oder wildwuchernde Gewächse wirken selten stilvoll! Alternativ kann man sich ein Willkommensschild anhängen, welche es in verschiedenen Ausführungen und Größen in Deko-Läden gibt.

Nicht zu vergessen: Sicherheit von Haustüren
Haustüren sollten natürlich auch sicher sein und einen Einbruchschutz bieten. Aluminium Haustüren sind aufgrund derer Stabilität recht sicher. Wenn man sich für eine Kunststoff-Tür entscheidet sollte diese zusätzlich mit einem umlaufenden Stahlkern ausgerüstet sein. Natürlich gibt es extra sichere Schlösser und verschiedene Widerstandsklassen innerhalb der Materialgruppen (mehr Informationen zum Thema Schloss hier).


Gestaltung des Flures

Da der Gast als erstes den Flur erblickt, sollte auf die Gestaltung dieses Raumes besonders viel Wert gelegt werden. Dunkle Farben und starke Muster sollten vermieden werden. Da Flure in der Regel klein geschnitten sind, wirken dunkle Wände erdrückend. Helle Töne und Spiegel, die den Raum optisch erweitern, sind vorteilhafter, ebenso wie Laminat und Parkett, welche zusätzlich längst verlegt wurden. Für Möbel sollte besser kein Massivholz verwendet werden. Wer viel Stauraum für Jacken oder Schuhe benötigt, der sollte auf andere Räume ausweichen und nicht den kompletten Flur zustellen. Wenn der Flur hohe Wände hat, kann man hier mit etwas handwerklichem Geschick eine Ablage anbauen, um dort Sachen zu verstauen. Bilder und Fotos in den Fluren wirken einladend. Mit verschiedenen Lichtquellen im Flur kann auch dieser Bereich des Hauses gemütlich und größer erscheinen.

Weitere interessante Artikel auf samas-office.de:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *