Wie erschaffe ich eigene Shabby Chic Möbel?

Wie erschaffe ich eigene Shabby Chic Möbel?

Sep 28

Übersetzt man Shabby Chic wortwörtlich aus dem Englischen, bedeutet die Stilrichtung „schäbiger Schick“. Der scheint allerdings sehr gut bei den Menschen anzukommen, denn die Shabby Chic Möbel werden immer beliebter. Durch eine gekonnte Mischung aus Altem, Neuem und Kuriosem hat der Stil viele Bewunderer und Nachahmer gefunden.
Beim Shabby Chic Stil werden in erster Linie natürliche Materialien verwendet. Besonders zeichnen den Look vorhandene oder künstlich herbeigeführte Gebrauchsspuren wie zum Beispiel abgenutzter Lack und scheinbar unbearbeitetes, grobes Holz aus. Typische Impressionen des Stils sind Weiß und Pastellfarben, sowie Muster der Epochen des Rokoko, Louis-quinze, Chippendale und Neobarocks.

Wie werden aus alten Kommoden Shabby Chic Möbel?

shabby chic: alte kommoden werden im handumdrehen umgestaltet

Aus einer alten Holzkommode wird schnell eine Shabby Chic Kommode. (c) angieconscious / pixelio.de

Bevor man die fertigen Shabby Chic Möbel in sein Massivhaus stellen kann, müssen die entsprechenden Möbelstücke gründlich gereinigt und abgeschliffen werden. Ziel der Behandlung ist es, dass die Möbelstücke am Ende der Schönheitskur trotzdem alt und abgewetzt aussehen. Das erreicht man nur durch folgende Methoden:

  • Den alten Look im Landhausstil erreicht man zum Beispiel durch die Verwendung von sogenanntem Krakelierlack. Dieser wird beim Streichen eines Möbelstücks als Grundierung aufgetragen. Darüber kommt im Anschluss der endgültige Farbanstrich. Beim Trocknen erzeugt dieser spezielle Reißlack künstliche Risse in der Farbe und schafft so den Effekt, als würde die Farbe vom Holz abblättern.
  • Durch das Auftröpfeln von Kerzenwachs unter der letzten Farbschicht kann man Wachsflecken erzeugen, die einen originellen Gebraucht-Look erzeugen. Durch die zusätzliche Anbringung von floralen Ornamenten oder Ranken aus Gips oder anderen Materialien, kann man den Möbeln einen tollen Antik-Look verleihen.


Besonders wichtig beim Shabby Chic Look: die richtige Farbmischung

Besonders wenn Holz- oder auch Polstermöbel eine neue Farbe bekommen, sollte man die zwei Möglichkeiten beachten, die aus den alten Möbeln Shabby Chic Stücke machen:

  1. Die entsprechende Farbe oder die Lasur wird lediglich sehr dünn, am besten mit Wasser verdünnt, aufgetragen. Dadurch deckt sie nicht vollständig ab, und lässt das Holz noch zart durchschimmern.
  2. Die Farbe wird gleichmäßig auf das Holz aufgetragen und nachdem sie vollständig getrocknet ist mit einer Drahtbürste, Stahlwolle oder Schleifpapier bearbeitet. Hierdurch wird die Farbe an Ecken und Kanten ungleichmäßig wieder abgetragen.
    Einen zusätzlichen Effekt kann man erhalten, indem man die Grundierung in einer anderen Farbe wählt, so dass beim Abkratzen der oberen Farbschicht der Farbton der Grundierung durchschimmert.

Mit der Auswahl der richtigen Farben, wie Weiß und anderen hellen Pastelltönen kann man die Möbelstücke im Handumdrehen in tolle Vintage-Möbel umwandeln. Durch die Aufwertung mit antiken Details bekommen sie den letzten Schliff. Altmodische Knäufe und abgewetzte Griffe machen den Look perfekt. Einzelne moderne Einrichtungsgegenstände dürfen aus diesem Design herausfallen und sind sogar ausdrücklich erwünscht, um den „schäbigen Schick“ ins eigene Wohnzimmer zu bringen.

2 Kommentare

  1. Anet

    Ich sehe dass ganz genau so, bevor man ein Möbelstück lackiert muss man es zumindest anschleifen. Ich höre immer wieder das viele Shabby Chic Fan´s zu faul sind die Möbel vorher anzuschleifen, weil die Farbe ja eh abplatzen soll.

    Aber ein richtig schönes Ergebnis erhält man nur wenn man ab oder anschleift. Übrigens – Die Idee mit dem Kerzenwachs ist ein Versuch wert.

    LG Anet Rey

  2. Luisa

    Ein toller Beitrag. Ich finde den Shabby Chic Stil auch sehr schön. Man kann einfach jedes Möbelstück dafür nehmen. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *